Tagesgruppen

Unsere Angebote der teilstationären Jugendhilfe bestehen aus vier Tagesgruppen (36 Plätze) und einer intensivpädagogischen Tagesgruppe (7 Plätze) in Burgwedel, Garbsen und Langenhagen.

Tagesgruppen sind eine familienergänzende Hilfe für schulpflichtige Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 14 Jahren. Für eine befristete Dauer verbringen die jungen Menschen montags bis freitags die Zeit nach der Schule bis zum Abend in der Gruppe.

Die intensivpädagogischen Tagesgruppe richtet sich an schulpflichtige Kinder, deren kognitives Lernvermögen im Grenzbereich zwischen Lernbehinderung und geistiger Behinderung liegt.

Im Tagesgruppenalltag machen die Kinder neue soziale Erfahrungen und können Entwicklungsdefizite aufholen. Sie lernen, eigene Interessen zu erkennen und auszubauen und ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten.

Die Familien der Kinder werden aktiv beteiligt. Sie wirken in Zusammenarbeit mit den pädagogischen Fachkräften bei den Veränderungen mit und werden zunehmend mehr in die Lage versetzt, ihrerseits beim Kind neue Verhaltensweisen zu fördern.

Weitere Informationen zu Tagesgruppen

Wobei können Tagesgruppen helfen?

  • Beziehungsaufbau
  • Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Gruppenfähigkeit
  • Aufbau von Selbstvertrauen und Umgang mit altersentsprechenden Anforderungen
  • Konzentration, Selbständigkeit, Motorik
  • Frustrations- und Konfliktbereitschaft
  • Eigen- und Fremdwahrnehmung
  • adäquates Freizeitverhalten

Wie kommt man zu uns?

  • Eltern, Lehrer oder andere Bezugspersonen wenden sich an das zuständige Jugendamt.
  • Das Jugendamt stellt den Hilfebedarf fest, schlägt Maßnahmen vor und regelt die Kosten.

Worauf legen wir Wert?

  • Bereitschaft der Eltern zu regelmäßigen Familiengesprächen
  • größtmögliche Abstimmung zwischen Gruppe, Schule und Familie
  • individuelle Hilfeplanung
  • Alltagsstrukturen mit Ritualen und Regeln
  • Eltern-Kind-Aktivitäten

Was bieten wir?

  • Training in der Familie (Familientage)
  • zwei Tagesgruppen in Burgwedel
  • eine stadtteilorientierte Tagesgruppe in Garbsen/Berenbostel
  • eine stadtteilorientierte Tagesgruppe in Langenhagen
  • Qualifiziertes Fachpersonal
  • Enge Vernetzung mit unserem Beratungsdienst
  • Betreuungszeit: Montag bis Freitag von Schulschluss bis 17:30 Uhr
  • Freizeitpädagogische Angebote in den Schulferien
Intensivpädagogische Tagesgruppe

Wobei kann die intensivpädagogische Tagesgruppe helfen?
Die intensivpädagogische Tagesgruppe richtet sich mit einem ganzheitlichen, heilpädaogischen und integrativen Erziehungsansatz insbesondere an Kinder im schulpflichtigen Alter, deren kognitives Leistungsvermögen im Grenzbereich zwischen Lernbehinderung und geistiger Behinderung liegt. Wenn die jungen Menschen Verhaltensstörungen zeigen und Symptome einer seelischen Behinderung vorliegen, besteht ein erhöhter Förderungsbedarf.

Wie kommt man zu uns?

  • Eltern, Lehrer oder andere Bezugspersonen wenden sich an das zuständige Jugendamt.
  • Das Jugendamt stellt den Hilfebedarf fest, schlägt Maßnahmen vor und regelt die Kosten.

Worauf legen wir Wert?

  • Bereitschaft der Eltern zu regelmäßigen Familiengesprächen
  • größtmögliche Abstimmung zwischen Gruppe, Schule und Familie
  • individuelle Hilfeplanung
  • Alltagsstrukturen mit Ritualen und Regeln
  • Eltern-Kind-Aktivitäten

Was bieten wir?

  • eine intensivpädagogische Tagesgruppe für Kinder und Jugendliche im Grenzbereich zur geistigen Behinderung in Burgwedel
  • Qualifiziertes Fachpersonal
  • Enge Vernetzung mit unserem Beratungsdienst
  • Betreuungszeit: Montag bis Freitag von Schulschluss bis 17:30 Uhr
  • Freizeitpädagogische Angebote in den Schulferien