Sozialräumliche Angebote

Sozialraum Stadt Celle

Seit Januar 2001 besteht in der Stadt Celle ein Sozialraumbudget für ambulante und teilstationäre Jugendhilfeleistungen. Die Celler Evangelische Kinder- und Jugendhilfe ist einer von vier Trägern dieses Angebots.

Stadtteilbezogene Angebote und ambulante flexible Leistungen werden in enger Zusammenarbeit zwischen Jugendamt und den vier freien Trägern dieser Kooperation abgestimmt und umgesetzt. Die CEK bietet in diesem Kontext vornehmlich ambulante flexible Hilfen an und arbeitet in den Sozialraumgremien mit anderen Trägern zusammen.

Sozialpädagogische Familienhilfe, Erziehungsbeistandschaft sowie Einzelfallhilfen für Familien, junge Erwachsene und Kinder und Jugendliche sind die Schwerpunkte unserer Arbeit im Sozialraum Stadt Celle. Außerdem ist die CEK Kooperationspartner der Grundschulen in Garßen und Klein Hehlen.

Sozialraum Landkreis Heidekreis
FuKs Familien- und Kinderservice Ahlden, Rethem und Schwarmstedt

In Ahlden, Rethem und Schwarmstedt bieten wir verschiedene, am Sozialraum orientierte Hilfen an. Wir unterstützen und beraten Kinder, junge Erwachsene und ihre Familien in schwierigen Lebenssituationen. Unser Ziel: gemeinsam Lösungsansätze für Probleme und Krisensituationen zu finden, Meilensteine zu erarbeiten und die festgelegten Ziele zu erreichen.

Zeitnahe Beratungs- und Informationsangebote:

  • Förderung der Kompetenzen von Eltern und Familien
  • Entwicklung und Organisation von Projekten und Hilfen im Umfeld der Familien
  • Unterstützung von Eigeninitiativen und Selbsthilfegruppen
  • Fachliche Zusammenarbeit im Sozialraumgremium

Für Kitas und Schulen
Sie sind daran interessiert ein Elternkursangebot in Ihrer Einrichtung anzubieten oder suchen einen Referenten zu einem bestimmten Thema aus dem Bereich der Prävention oder Erziehung? Gerne beraten wir Sie!

Bitte beachten Sie:
Unser Büro ist nicht ständig besetzt. Bitte nutzen Sie auch den Anrufbeantworter oder melden Sie sich über SMS oder E-Mail. Wir melden uns zeitnah bei Ihnen zurück.

Tagesgruppen

Unsere Angebote der teilstationären Jugendhilfe bestehen aus drei Tagesgruppen mit jeweils neun Plätzen und einer Intensivpädagogischen Tagesgruppe mit sieben Plätzen in Burgwedel, Garbsen und Langenhagen.

Tagesgruppen sind eine intensive familienergänzende Hilfe für schulpflichtige Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren. Für eine befristete Dauer verbringen die jungen Menschen montags bis freitags die Zeit nach der Schule bis zum Abend in der Gruppe.

Die Intensivpädagogischen Tagesgruppe richtet sich an schulpflichtige Kinder, deren kognitives Lernvermögen im Grenzbereich zwischen Lernbehinderung und geistiger Behinderung liegt.

Im Tagesgruppenalltag machen die Kinder neue soziale Erfahrungen und können Entwicklungsdefizite aufholen. Sie lernen, eigene Interessen zu erkennen und auszubauen und ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten.

Die Familien der Kinder werden aktiv beteiligt. Sie wirken in Zusammenarbeit mit den pädagogischen Fachkräften bei den Veränderungen mit und werden zunehmend mehr in die Lage versetzt, ihrerseits beim Kind neue Verhaltensweisen zu fördern.

Kindertagespflege

Wie finde ich die richtige Tagesmutter / den richtigen Tagesvater? Was ist bei der Kindertagespflege alles zu beachten? Und was tun, wenn plötzlich Konflikte entstehen? Hilfe und eine umfassende Beratung für Eltern bei diesen und ähnlichen Fragen bietet unser Familien- und Kinderservicebüro "FuKs" in Rethem und Hodenhagen.

Doch nicht nur Familien stehen wir helfend im Alltag zur Seite. Auch Tagesmütter und -väter finden bei uns Unterstützung. Sei es bei Konflikten in der täglichen Arbeit, beim Abstecken der eigenen Aufgaben oder beim Aufbau eines Netzwerks.

Für Kindertagespflegepersonen:

  • Ausführliche Beratung zu den Aufgaben der Kindertagespflegeperson
  • Informationen über Voraussetzungen zur Aufnahme der Tätigkeit als Tagesmutter oder Tagesvater
  • Vernetzungsangebote für Pflegepersonen in der Kindertagespflege

Für Eltern:

  • Informationen über Kindertagespflege
  • Vermittlung von qualifizierten Tagesmüttern und Tagesvätern
  • Beratung und Hilfestellung bei Konflikten
  • Informationen über Angebote für Kinder und Eltern
  • Informationen über Möglichkeiten der Familienförderung
Die SprachschatzSucher – family literacy

Die Vermittlung von Spaß am Lesen und den Umgang mit Sprache und eine Stärkung der Sprachkompetenz und Schriftsprache - das ist das Ziel der SprachschatzSucher in den Samtgemeinden Ahlden, Rethem und Schwarmstedt.

Das Angebot richtet sich an Familien mit Kindern im Alter von 4 - 8 Jahren, insbesondere auch an Familien mit Migrationshintergrund, und findet in Kooperation mit dem Landkreis statt.

Zusammen mit Partnern vor Ort, z. B. Büchereien, Kindergärten und Grundschulen, finden bei family literaca regelmäßige Gruppenangebote für Eltern mit ihren Kindern statt, in denen Lese-, Sprach- und Singrituale eingeführt werden.

Kontakt:
Familien- und Kinderservice
Büro Jugendhilfestützpunkt
Ahlden/Rethem/Schwarmstedt
Neustädter Straße 10
29690 Schwarmstedt
Telefon: 0 50 71 | 510092