kv-kindergarten

 

Unsere Angebote

kiga-klIm Pestalozzi-Kindergarten ist so ziemlich alles möglich. Nur eines wahrscheinlich nicht: Langeweile. Denn damit wir Ihr Kind umfassend fördern können, sein Gemeinschaftsgefühl stärken und helfen, seine ganz eigenen Begabungen zu entdecken, bieten wir ein umfangreiches Angebot an. Dazu gehören unter anderem:

Kochen

Warum sind Paprika rot? Welche Vitamine verstecken sich in Möhren, und wieso machen die braun? Und weshalb schmeckt selbstgekochte Pasta besser als Fertiggerichte oder der Schokoriegel vom Kiosk? Wöchentlich laden wir die Kinder zum Forschen, Entdecken und gemeinsamen Schlemmen ein. Neben der Sinneserfahrung und der taktilen Wahrnehmungsförderung können die Kinder dabei viele über Nahrungsmittel und ihre Zubereitung erfahren. Bunte Marktbesuche, das Auswählen wertvoller Zutaten, das gemeinsame Kochen und natürlich das Genießen sind dabei immer wieder mit auf unserem Programm.

 

Verkehrserziehung

Achtung Vorfahrt! Für Kinder sind Verkehrsregeln eine echte Herausforderung. Vor allem an unübersichtlichen oder viel befahrenen Straßen. Auf kleineren Ausflügen, Spaziergängen und Exkursionen in die Umgebung bereiten wir die Kinder auf Straßen- und Verkehrssituationen vor. Die Kinder erlernen dabei wichtige Verhaltensregeln und die Bedeutung von Verkehrsschildern und können später in kleineren Gruppen unter realen Alltagsbedingungen ihr Wissen auch auf ihrem späteren Schulweg anwenden. Zur Intensivierung der Verkehrssicherheit bieten wir den Kindern, die ein Jahr vor der Einschulung stehen, ein größeres Abenteuer an: Mit einem Stadtplan können sie ihren Wohnort erkunden.

Am Ende des Projektes findet eine Prüfung durch den zuständigen Polizeibeamten statt, und die Kinder erhalten eine Urkunde.

 

Religionserziehung

Toleranz, Hilfsbereitschaft, füreinander einstehen, sich und andere als Kinder Gottes verstehen und achten  - der christliche Glauben hält viele wunderbare Facetten fürs Zusammenleben bereit. Genau diesen möchten wir auch den Kindern des Pestalozzi-Kindergartens nahebringen. Besonders einfach geht das im täglichen, christlich erlebten Umgang miteinander.

Mit unserer Religionspädagogik möchten wir dabei nicht nur das Gemeinschafts- und Verantwortungsgefühl stärken, sondern auch das Selbstwertgefühl Ihres Kindes. Es erfährt: "Ich bin jemand! Ich werde so geliebt, wie ich bin". So kann es auch andere in ihrer Einzigartigkeit kennen und schätzen lernen.

Wir unterstützen Kinder aber auch bei ihren religiösen Fragen und Sinnproblemen und ermutigen sie, auch vom eigenen Glauben zu erzählen. Wir erzählen Geschichten aus der Bibel und beschäftigen uns mit Figuren und Bildern, die wir dort kennen lernen. Wir bereiten Gottesdienste mit Kindern vor und führen sie zusammen durch. Andachten, biblische Geschichten, Lieder und Gebete gehören so zum Alltag unseres evangelischen Kindergartens.

 

Bewegung & Psychomotorik

kindergarten3-kleinNach heutigen Erkenntnissen ist die Bewegung der Motor des Lernens und der Entwicklung des Kindes. Psychomotorik ist als ganzheitliche Förderung von Körper, Seele und Geist anzusehen. Durch die Erfahrungen, die das Kind mit seinem Körper macht, entwickelt es ein inneres Bild von seiner Persönlichkeit und von den eigenen Fähigkeiten. Mit unseren psychomotorischen Bewegungsangeboten wird das Kind nicht nur in seiner geistigen Entwicklung gefördert, es schärft auch seine Wahrnehmung von sich und seiner Umwelt.

Über den Einsatz all seiner Sinne kann das Kind konkrete Handlungsstrategien erarbeiten und emotionale und soziale Kompetenzen in der Interaktion mit anderen Kindern erlernen. Neben einem ansprechenden Außengelände, das von den Kindern zu allen Zeiten genutzt wird, bieten wir täglich Bewegungsangebote in Kleingruppenarbeit an.

 

 

Theater, Rollen- & Puppenspiel

Vorhang auf! Theater, Rollen- und Puppenspiele fördern Kreativität- und Kommunikation. In Kleingruppen gestalten die Kinder bei uns dafür spielerisch Geschichten, Lieder und Reime aus Alltagssituationen, Märchen oder biblischen Geschichten.

 

Merkfähigkeit, Selbstbewusstsein und die Sprachentwicklung der Kinder werden gefördert, aber auch die eigene Gestaltungsfähigkeit und das Erlernen von Ausdrucksmöglichkeiten. Die Kinder können auch Erlebnisse im Rollenspiel verarbeiten. Dafür steht ihnen ein Raum mit vielen unterschiedlichen Requisiten zur Verfügung.

 

Außerdem erarbeiten wir mit den Kindern kleine Theaterspiele, die im Kindergarten, bei Gottesdiensten und der Verabschiedung der Schulkinder auf der "großen Bühne" vor Publikum aufgeführt werden.

 

Werkzeugführerschein

Wie fühlt sich nasser Ton an? Welchen Geruch hat geschnittenes Holz? Und welche Farben passen gut zusammen auf einem Teller oder einer Tasse? In unserem Kindergarten steht den Kindern ein Werkraum zur Verfügung, im Außenbereich auch eine Werkbank, an der sie sich handwerklich und kreativ ausprobieren können. Die Kinder lernen dabei neben den Sicherheitsbestimmungen und Regeln Materialien und Techniken kennen und üben die Handhabung und den Einsatz entsprechender Werkzeuge.

Am Ende dieses Prozesses wartet die "Gesellenprüfung", die mit der Herstellung eines kleinen Werkstückes abgeschlossen wird. Mit dieser Prüfung wird das Kind befähigt, den Werkraum unbeaufsichtigt zu nutzen und ungestört und ernsthaft einer bestimmten handwerklichen Tätigkeit nachzugehen.

In dem Jahr vor der Einschulung können die "Gesellen" eine Meisterprüfung ablegen, die sie befähigt, andere Kinder bei dem Erwerb der Gesellenprüfung zu begleiten. Hierbei steht das sinnvolle Planen und das verantwortliche Handeln sowie die Umsetzung eigener Ideen nach der eigenen Vorstellung im Vordergrund. Die Kinder erhalten zum Abschluss der Kindergartenzeit ein entsprechendes Dokument.

 

Waldtage

Kinder wollen aktiv sein, sich die Welt aneignen, sie erforschen und entdecken. Die Waldtage bieten ihnen dafür einen tollen Rahmen und sind zugleich ein wichtiges Lernfeld für Kinder auf ihrer Suche nach Wissenserweiterung. Der Rhythmus der Jahreszeiten, die Entwicklung der Pflanzen und die Lebensgewohnheiten der einheimischen Tiere bieten an unseren Waldtagen viel Platz, um die eigene Umgebung ganz "natürlich" und  spielerisch zu verstehen.

Aber nicht nur das - bei unseren Waldtagen gibt es auch viele aufregende und erlebnisreiche Abenteuer zu bestehen. Anschauen, Anhören, Ertasten, Erriechen, Erschmecken - keiner der Sinne kommt dabei zu kurz. So können Kinder den Wald als etwas Schönes und Liebevolles entdecken und einen feinen Sensor dafür entwickeln, warum es wichtig ist, dieses faszinierende Ökosystem zu schützen und zu bewahren.

 

end faq

 

Außerdem arbeiten wir mit einem ganzheitlichen Förderprogramm zur Sprach- und Zahlenbegriff-Entwicklung.